Strebt der Islam nach der Weltherrschaft?

Der Koran ist die einzige Heilige Schrift , die die Respektierung und Wertschätzung der anderen Weltreligionen samt ihrer Gotteshäuser explizit an mahnt.

In Vers 40. der Sure 22. heißt es ,, Und hätte Gott nicht die einen Menschen durch die anderen abgewehrt, wären viele Klöster, Kirchen, Synagogen und Moscheen, in denen Gottes Name häufig gedacht wird, bestimmt zerstört worden”. In diesem Vers wird der Pluralismus und die Toleranz zwischen den Religionen bestätigt.

Ein weiterer Vers möchten wir hier ebenfalls erinnern in dem es heißt: “Und wenn Gott gewollt hätte, hätte Er euch zu einer einzigen Gemeinde gemacht. Er wollte euch aber in alledem, was Er euch gegeben hat, auf die Probe stellen. Darum sollt ihr um die guten Dinge wetteifern” (5:48).

Damit ist klar, daß der Islam auch aggressive Missionierung nach dem Vorbild christlicher Missionsorden nicht zuläßt. Davor wurde schon der Prophet gewarnt: “Du aber bist nur ein Warner,…” (11:12).

Kernstück  dieser umfassenden Haltung intellektueller wie praktischer Duldsamkeit ist die wirklich fundamentale Aussage in 2:256, Tatsachenfeststellung und verbot zugleich: >>Es gibt keinen Zwang in der Religion.<<

Das heißt, da Glauben das forum internum betrifft, ist Zwang dazu ein untauglicher Versuch. Doch selbst diesen aussichtslosen Versuch zu unternehmen ist untersagt. Deshalb sollen wir auch religiöse Streitigkeiten freundlich und friedlich ausgetragen, nämlich in ihrem Ausgang Gott überlassen werden. (4:59) In diesem Punkt ist der Koran in der Tat unnachgiebig. “Es ist die Wahrheit, die von eurem Herrn kommt, wer nun will, möge glauben, und wer will, möge nicht glauben” (18:29). Der Koran fragt auch rethorisch: “Willst du nun die Menschen zwingen, daß sie glauben?” (10:99). Offenbar nicht. Daher befiehlt der Koran, den Leugnern der Wahrheit zu sagen: “Ihr habt eure Religion, und ich die meine” (109:6).

Der Krieg so lehrt der Koran, ist, wenn er nicht zur Verteidigung der Freiheit gebührt wird, allemal Ungehorsam Gott und Gottes Friedensplan und da macht es keinen Unterschied zu welcher Religion man sich nun auch bekennt. Ob man Christ ist oder Muselman!

Quellen:

Reza Aslan – Kein Gott außer Gott

Murad Hofmann – Der Islam als Alternative

Muhammad Salim Abdullah – Der Islam

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Strebt der Islam nach der Weltherrschaft?

  1. Mehmet says:

    As-Salamu Alaykum,

    vielen Dank für die vielen Informationen über den Islam auf deiner Webseite. Ich habe sie erst neu entdeckt. Dankeschön.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>