Das Rezitieren des Korans für die Verstorbenen

PDF DOWNLOAD

Den Koran für einen verstorbenen Menschen zu rezitieren hat als solches weder eine Wirkung, noch gibt es diesbezüglich hierfür irgendeine Quelle. Empfehlenwert wäre es aus koranischer Sicht, Bittgebete für diejenigen zu machen die vor uns gelebt haben, wobei wir dazu auch eine praktische Vorbildsfunktion des Propheten haben.

In 59:10 heißt es: “Diejenigen aber, die nach ihnen (nach Medina) gekommen sind, sagen (in geziemender Bescheidenheit): “Herr! Vergib uns und unseren Brüdern, die uns im Glauben zuvorgekommen sind, und laß nicht zu, daß wir in unserem Innern gegen die (alten) Gläubigen Gehässigkeit empfinden! Herr! Du bist (ja) mitleidig und barmherzig.”

Am Ende des Ritualgebets wurde uns auch empfohlen folgendes Bittgebet zu sprechen: “Herr! Vergib mir und meinen Eltern und den Gläubigen am Tag, da die Abrechnung anhebt” (14:41)

Folgendes wurde überliefert: Ebu Useys Malik Ibni Rebia es-Saidi sagte: “An einem Tag, an dem wir mit dem Propheten zusammen saßen, kam vom Stamm der Seleme ein Herr und fragte: “O Gesandter Gottes! Welche gute Tat könnte ich tun, wenn eins meine Eltern gestorben sind?” Der Prophet antwortete: “Du könntest Bittgebete machen und Ihm um Vergebung bitten, die Verwandtschaft pflegen und für die Freunde sorgen”. (Ebû Dâvûd, Edeb, 120; İbn Mâce, Edeb, 2)

Der Koran wurde nicht für die Toten, sondern für die lebenden Menschen geoffenbart. In 36:69-70 heißt es: >>Und wir haben ihn nicht die Dichtkunst gelehrt. Die steht ihm nicht an. Es ist nichts als eine Mahnung und ein deutlicher Koran, damit er diejenigen warne, die lebendig (und geistig aufnahmefähig) sind, und damit das Wort (der Vorherbestimmung) an den Ungläubigen in Erfüllung gehe.<<

Der inhaltliche Sinn des Korans ist, ihn beim lesen zu verstehen und in die Praxis umzusetzen. Falls aber der Verstorbene zu der Zeit als er noch lebte, einer Person das Lesen des Korans beigebracht oder unterstützt hat, dann kriegt dieser Verstorbene eine Belohnung wenn der Koran jedesmal von ihm rezitiert bzw. gelesen wird.

 

Quelle: Süleymaniya Vakfi Baskani Prof. Dr. Abdulaziz Bayindir
übersetzt aus dem türkischen von Baycan Yanar

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Das Rezitieren des Korans für die Verstorbenen

  1. Heinz says:

    Gefaellt mir sehr der Blog. Tolle Themenwahl.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>